Behandlungen

Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie ist eine spezielle therapeutische und diagnostische Behandlungstechnik zur Verbesserung von Funktionsstörungen am Bewegungsapparat.
Es handelt sich hierbei um spezielle Techniken die Manuell von einem Manualtherapeuten durchgeführt werden.
Die Manuellen Techniken werden sowohl zur Schmerzlinderung als auch zur Mobilisation von Bewegungseinschränkungen eingesetzt.

(mehr auf Wikipedia)

Das Bobath-Konzept

Definition nach der IBITA (Vereinigung der Bobath-Instruktoren):
Das Bobath-Konzept ist ein Ansatz zur Problemlösung in der Befundaufnahme und Behandlung von Personen mit Störungen von

  • Tonus (Anspannungszustand der Muskulatur)
  • Bewegung und
  • Funktion

verursacht durch eine Läsion (=Schädigung, Verletzung, Störung) im Zentralen Nervensystem (Gehirn u. Rückenmark).

Ziel der Behandlung ist die Optimierung der Funktion durch Verbesserung der Haltungskontrolle und selektive (getrennt dargestellt, einzelne) Bewegung durch Fazilitation (einem Patienten eine Bewegung erleichtern oder sie einfacher machen).

Ziele des Bobath Konzept:
die verloren gegangene Wahrnehmung wird gefördert durch:

  • Raumgestaltung
  • Lagerung
  • Vorgehen bei Transfers (Lagewechsel, z.B. vom Liegen ins Sitzen)
  • Ausgestaltung der Aktivitäten des täglichen Lebens (Körperpflege, etc.)

der Haltungstonus wird normalisiert bei:

  • der Lagerung
  • der Bewegung
  • der Anleitung des Patienten mit seiner Einschränkung umzugehen

(mehr auf Wikipedia)

Lymphdrainage

Definition
Der Ausdruck setzt sich aus dem lateinischen Wort ”lympha” für klares Wasser und dem französischen Wort ”drainage” für Entwässerung zusammen.
Die manuelle Lymphdrainage ist eine ”Entstauungstherapie”, die mit sanften, kreisenden Bewegungen und Ausstreichungen die gestaute Flüssigkeit (Ödem) des Lymphabflusses steigert und somit den venösen Blutrückfluss verbessert.
Durch die sanfte Ausstreichung des Gewebes wird die im Gewebe angesammelte Flüssigkeit wieder zurück in die Blutbahn geführt und kann so über die Nieren ausgeschieden werden.
Es entsteht eine Entstauung bzw. Entwässerung des Gewebes.
Durch die sanften Streich- und Kreisbewegungen unterscheidet sich die Lymphdrainage somit von den festen Handgriffen der klassischen Massage.

(mehr auf Wikipedia)

Dorn-Methode

Manchmal wäre es günstig, man würde, ehe man einen Herzschrittmacher reinmacht, erst einmal den zweiten Brustwirbel reinmachen. (Dieter Dorn)

Die Dorn-Methode ist ein Heilverfahren, bei der Blockaden in Wirbeln und Gelenken gelöst werden.
Dabei werden die Wirbel durch Drücken auf die Dornfortsätze und Muskeln im angrenzenden Bereich wieder an ihre richtige Position gebracht.

(mehr auf Wikipedia)

KRÄUTERSTEMPEL BILD

Kräuterstempel-massage

Die Kräuterstempelmassage kommt ursprünglich aus Indien, wobei mit Wärme und Massage der Körper angeregt wird.

Der Körper wird mit vorgewärmten Ölen eingeölt und anschließend mit warmen speziellen Kräuter- und Gewürzstempelsäcken massiert.

Die durch das erwärmte Öl herausgelößten Wirkstoffe gelangen durch die Massage über die Haut in den Körper.
Außerdem wird durch diese Art der Massage die Durchblutung, Entschlackung und Entgiftung angeregt.

Kiefergelenktherapie

Bei einer Kraniomandibuläre Dysfunktion kann ich Ihnen als Physiotherapeut helfen.
Es handelt sich hierbei um eine Fehlregulation des Kausystems.
Dabei entstehen vorwiegend entzündliche und degenerative Veränderungen im Kiefergelenk.
Es wird die Muskulatur gelockert, sodass die Schmerzen gelindert und der Kiefer wieder natürlich beweget werden kann.

(mehr auf Wikipedia)

MASSAGE BILD

Klassische Massage

Die klassiche Massage ver- bessert die Durchblutung und wird bei Verspan- nungen von Muskulatur und Haut angewand.
Durch Druck-, Zug- und Dehnungsreize wird die Spannung von Muskulatur und Haut beeinflußt.
Man wendet bei der klassischen Massage Streichungen, Knetungen, Friktionen, Reibe-, Klopf- und Schüttelgriffe an.

(mehr auf Wikipedia)

Sport-Taping „Medical-Taping-Concept“ (MTC)

Das Sport-Taping ist eine Zusatztherapie bei der die Mukulatur des Halte-und Bewegungsapparates aktiviert-, gehemmt oder unterstützt wird.
Ziel ist es, den Heilungsprozess des Halte- und Bewegungsapparates durch die neu gewonnene Bewegung, so weit wie möglich zu verbessern.

(mehr auf Wikipedia)

Naturmoorpackungen (Fango)

Durch ca. 65°C warme Wärmepackungen mit einer Auflage aus Naturmoor, wird eine Mehrdurchblutung der Muskulatur erreicht.
Der Körper wird somit entspannt, und der Patient kann neue Energie auftanken.

(mehr auf Wikipedia)

Reflektorische Atemtherapie

In Kürze...

(mehr auf Wikipedia)

SCHLINGENTISCH BILD

Schlingentisch / Extensionstherapie

Die Schlingentisch-Therapie ist eine sanfte Methode um Schmerzen durch gezielte Aufhängung zu verbessern.
Der gesamte Körper oder einzelne Körperabschnitte des Patienten wird in Stoffschlingen aufgehängt. Dadurch werden Gelenke und die Wirbelsäule entlastet.

Eingeschränkte oder schmerzhafte Bewegungen werden erheblich erleichtert. Durch verschiedenste Einstellung der Aufhängepunkte kann eine Bewegung zusätzlich erleichtert oder erschwert werden.

Medizinisches-Gerätetraining

Durch Kraftaufbau und Verbesserung wird der Muskel-und Gelenkapparat gekräftigt.
Der Patient kann dadurch oftmals schneller wieder in den Berufsaltag integriert werden.

ELEKTRO BILD

Elektro- und Ultraschalltherapie

Bei dieser Therapieform werden auf schonende Art und Weise einzelne oder ganze Muskelgruppen mit Strom stimuliert.
Ziel ist es, die von Schmerzen betroffene Muskulatur aufzubauen und zu aktivieren.

(mehr auf Wikipedia: Ultraschall, Elektro)

Myofasziale Triggerpunktbehandlung

Durch Aktivierung von Schmerzpunkten mit Druck in die Tiefe, wird der Abtransport von Gewebs-und Schlackestoffen angeregt.
Dadurch wird die betroffene Struktur in seiner Bewegung verbessert.

(mehr auf Wikipedia)